Verkaufsoffener Sonntag. Erfolg garantiert?

“Frühlingserwachen” war als Motto der Wilhelmshavener City im März angekündigt. Fünf Stunden entspanntes Einkaufen im milden Frühlingsklima war angesagt. Leider hatte der Wettergott kein rechtes Einsehen zu diesem Wunsch der Kaufleute. Trotzdem tummelten sich viele wetterfeste Menschen am Nachmittag in der Marktstraße. Das aus …dem “Verkaufssonntag” eher ein “Gucksonntag” wurde, hatte meiner Meinung nach einen triftigen Grund. Scheinbar hatte man sich in der Vorbereitung von den Schönwetterphasen hinreißen lassen und außer die Geschäfte zu öffnen, keine weiteren Aktionen für die potenziellen Käufer bereit. Das „Warum?“ schwirrte mir gestern Abend und heute Morgen durch den Kopf. Ich finde es einfach Schade dass aus den vorhandenen Möglichkeiten nichts gemacht wurde!

Die Bereitschaft der Kunden, auch bei schlechtem Wetter die Innenstadt zu besuchen ist da und sie möchten einen schönen Nachmittag erleben. Leider wird ihnen aber nichts geboten. Da wird ständig über die Geschäftsschließungen und die notwendige Attraktivitätssteigerung der Innenstadt gesprochen, aber getan wird nichts. Die Verkaufsoffenen Sonntage sind doch ein hart erkämpftes Recht des Handels und ein perfektes Umfeld, Kunden an eine Stadt bzw. Einkaufszone zu binden.

In Wilhelmshaven, speziell in der Marktstraße, scheint man zudem die sogenannten „Kundenstopper“ als Allheilmittel erkoren zu haben. Diese Aufsteller sind hier teilweise in so einer hohen Dichte zu finden, dass sie, statt den Kunden ins Geschäft zu locken, eher den Weg ins Geschäft versperren. Immer wieder passiert es, dass man auf dem Weg durch die Marktstraße mit einem dieser Aufsteller kollidiert, hat man den Blick einmal zur Seite gerichtet. Ein attraktiv gestaltetes Schaufenster, das jedes Geschäft hier hat, könnte sicher mehr Kundenaufmerksamkeit auf sich ziehen. Wo ist die Kunst des Schaufensterdekorierens geblieben?

Aktionen, mit denen man die Besucher zu Anlässen wie einem Verkaufsoffenen Sonntag unterhält würde ich mir wünschen. Es muss ja nichts Großes sein. Aber die Menschen sollten zuhause sagen können „das war ein schöner Tag – und eingekauft haben wir auch noch…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.